Pressebericht

12. September 2018


In der Pfarrkirchner Städtepartnerschaftsstadt San Vincenzo wurde angezapft

20. Bier- und Weinfest in der Toskana vom 31.08. bis 02.09.2018

 

 

Nicht nur die Partnerschaft zwischen San Vincenzo und Pfarrkirchen feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag, auch das jährlich in San Vincenzo stattfindende Bier- und Weinfest kann eine stolze Zahl aufweisen. Bereits zum 20. Mal wurde in unserer toskanischen Partnerstadt angezapft.

 

Eine Abordnung von 17 Personen des Pfarrkirchener Städtepartnerschaftsvereins sowie der Stadtverwaltung Pfarrkirchen machten sich unter der Leitung von Stefan Rickinger, dem Vorsitzenden der Italien-Abteilung auf, um beim „Festa della Birra Bavarese“ in der schönen toskanischen Stadt San Vincenzo bayerische Schmankerl anbieten zu können und viele Freunde zu treffen. Erstmals dabei war auch Adam Freiherr von Aretin, der Chef der Brauerei Aldersbacher.

 

Auf Reisen ging es in diesem Jahr mit einem Fahrzeug des Bauhofes und zwei Kleintransportern. 23 Bierfässer, 5 000 Würstel und jede Menge Sauerkraut sowie das gesamte Festzubehör wurden in zwei Anhängern verstaut.

 

Der Empfang in San Vincenzo fiel gewohnt herzlich aus, so erfolgte bereits am Abend eine Einladung in den schönen Olivengarten von Luca Antonelli. Der Ex-Vorsitzende des italienischen Partnerschaftsvereins hatte mit seinen Freunden für die deutschen Gäste typisch toskanische Spezialitäten zubereitet.

 

Am Donnerstag, dem Freundschafts- oder Amicitag unternahm man einen Strandausflug mit anschließendem Picknick im Schatten der Bäume. Viele gemeinsam gesungene „Brindisini-Songs“ und Gespräche vertieften die Freundschaft.

 

 

Die offizielle Festeröffnung erfolgte dann abends auf der Piazza Mischi beim Rathaus in der Innenstadt. Das erste Fass Aldersbacher zapfte Brauerei-Chef Adam Freiherr von Aretin an. Tanzvorführungen der örtlichen Tanzschule „Scuola Solo Danza“ und eine faszinierende Lichterschau zauberten eine ganz besondere Atmosphäre auf den Platz. Alle Gebäude wurden durch Lichtprojektionen, bewegte Bilder des italienischen Künstlers Giampaolo Talani, angestrahlt.

 

In Ihren Eröffnungsreden betonten die Bürgermeister Alessandro Bandini und Wolfgang Beißmann im Beisein der beiden Vorsitzenden der Städtepartnerschaftsvereine, Rosario Callari und Stefan Rickinger sowie der Beauftragten der Kommune San Vincenzo, Patricia Nobili, dass die Partnerschaft für alle Beteiligten große Bedeutung habe. Diese soll im Sinne „Europas“ weitergeführt werden. Mit den Worten „Viva San Vincenzo, Viva Pfarrkirchen“ lud Bürgermeister Beißmann die Bevölkerung ein, in den nächsten drei Tagen zum, am Stadtrand gelegenen Festplatz Santa Constanza zu kommen und mitzufeiern.

 

Am Freitagvormittag Uhr traf sich dann das Pfarrkirchner Arbeitsteam zum Aufbau des bayerischen Arbeitsbereiches am Festplatz, bevor am Abend der Festbetrieb beginnen konnte. Bereits am ersten Tag waren über die Hälfte der Würstl und des Bieres verkauft.

 

Zu einer Partnerschaft gehören aber nicht nur frohe Stunden. Im Frühjahr verstarb leider unser sehr lieber Freund Franco Cungi an einer Krebskrankheit. Deshalb besuchte eine deutsche Delegation am Samstag das Grab des ehemaligen „Polpo-Kochs“ auf dem Friedhof in San Vincenzo.

 

Anschließend führte Bürgermeister Alessandro Bandini die Rottaler Gruppe durch das neu renovierte Rathaus, bevor um 19 Uhr auf dem Festplatz wieder der Betrieb startete. Nach dem überragenden Verkauf der bayerischen Spezialitäten am Freitag konnte auch ein sintflutartiger Regen, der am Samstag den Platz ab 22 Uhr unter Wasser setzte, die Stimmung nicht trüben.

 

Eine weitere Einladung stand am Sonntagmittag auf dem Programm. Bruno und Roberto Paffi vom Hotel „Villa Marcella“ begrüßte die deutsche Truppe auf der Dachterrasse ihres Hotels und servierten dort ein vorzügliches Mittagessen.

 

Am Sonntagabend wurden dann auf dem Festplatz die letzten Würstel und das letzte Fass des heiß begehrten Aldersbacher verkauft, sodass man nach dem nächtlichen Abbau am Montag früh mit viel weniger Gewicht die Heimreise antreten konnte.

 

Wieder gut in Pfarrkirchen angekommen, dankte der Chef Stefan Rickinger seiner deutschen Arbeitsgruppe, denn es war ein harmonisches Miteinander und viele Freundschaften entstanden neu.

 

Das Fest in unserer Partnerstadt bietet aber auch allen Rottalern, die gerne einmal einen Urlaub in San Vincenzo verbringen wollen, die Gelegenheit, dem italienischen Leben nahezukommen und dabei Land und Leute ein Stück besser kennen und lieben zu lernen.

 

Für einen Urlaub am Meer, als auch für einen Besuch der typischen toskanischen Städte mit zahlreichen Kunstschätzen und der herrlichen Hügellandschaft bieten sich viele Hotels, Ferien- und Campingparks in und um San Vincenzo bestens an. Zudem kann man jeden Samstagvormittag am Wochenmarkt schmackhafte toskanische Produkte probieren und einkaufen.

 

Informationsbroschüren und Ratschläge für einen Urlaub in San Vinzenco sind in der Touristinformation der Stadt Pfarrkirchen, im Alten Rathaus erhältlich.

 
  Termine  
 
 
     

 

 
 
Spenden   Kontakt Datenschutzerklärung Impressum
 
Besuchen Sie uns auf:          

Letzte Aktualisierung dieser Seite 04.11.2018